-

Bettelbrünneli-Collection

Zum Bearbeiten des Untertitels hier klicken

Chrysler Australia
1951-1980

Chrysler stellte ab 1951 in Australien eigenständige Automobile her. in den 60er-Jahren beschränkte sich das Angebot lediglich auf den Chrysler Valiant. Der Verkauf entwickelte sich gut bis in den 70er-Jahren die Ölkrise kam und die grossen Motoren nicht mehr verkauft werden konnte. Als erste Massnahme diesem Trend zu kleineren Modellen gerecht zu werden führte Chrysler europäische Modelle als CKD-Bausätze ein, so zum Beispiel Simca Aronde sowie den Chrysler Centura welcher auf dem europäischen Chrysler 180 basierte. Schnell war jedoch klar, dass diese Modelle auch durch Import Embargos auf lange Sicht wohl keine Alternative waren. So ging Chrysler Australia eine Kooperation mit Mitsubishi ein und wenig später fanden die ersten Mitsubishi Modelle den Einzug in die Produktion. 1979 übernahm Mitsubishi das Werk komplett und der Markenname Chrysler verschwand 1981 endgültig vom Australischen Markt. 1994 fand Chrysler den Weg mit Importmodellen zurück nach Australien, während Mitsubishi die Produktion 2008 einstellte.